EGK OL-Weltcup in Neuchâtel wird im Jahr 2021 nachgeholt

Der EGK OL-Weltcup in Neuchâtel wird um ein Jahr verschoben: So treffen sich die weltbesten Orientierungsläuferinnen und Orientierungsläufer neu vom 13. bis 16. Mai 2021 in Neuchâtel. Zur gleichen Zeit – über die Auffahrtstage 2021 – wird auch der Mehrtage-OL EGK Swiss 5 Days Orienteering nachgeholt (12. bis 16. Mai 2021).

Die Neuansetzung des EGK OL-Weltcups und des EGK Swiss 5 Days in Neuchâtel werden sowohl von Seiten IOF als auch vom Schweizerischen OL-Verband Swiss Orienteering mitgetragen. Entsprechende Zusagen der Verbände an die Organisatoren liegen vor.

Die Gründe für die Verschiebung des EGK OL-Weltcups und des EGK Swiss 5 Days Orienteering in Neuchâtel sind die aktuelle internationale Lage rund um die Ausbreitung des Coronavirus, entsprechende Massnahmen der Behörden sowie der dazugehörige Entscheid der International Orienteering Federation (IOF). Letztere hat am 17. März 2020 mitgeteilt, dass aufgrund der aktuellen Situation alle bis zum 31. Mai 2020 weltweit geplanten «Major Events» im OL-Sport abgesagt oder verschoben werden müssen.

Die Massnahmen der Behörden und der International Orienteering Federation (IOF) werden von den Organisatoren des EGK OL-Weltcups und EGK Swiss 5 Days in Neuchâtel solidarisch mitgetragen und unterstützt. Denn die Gesundheit der Teilnehmenden, des Publikums, der freiwilligen Helfenden und aller Beteiligten ist für den Veranstalter des internationalen OL-Events in Neuchâtel von höchster Bedeutung. Für die im Mai dieses Jahres geplanten Wettkämpfe wären über 2000 Teilnehmende aus über 25 Nationen erwartet worden.

Die Organisationskomitees des EGK OL-Weltcups und des EGK Swiss 5 Days informieren über ihre Internetseiten zur gegebenen Zeit über die detaillierte Planung des Anlasses im Jahr 2021.

Wir sehen uns im Mai 2021 – bleibt gesund!

Link
EGK Swiss 5 Days Orienteering